joomla template

Tolles Feedback am Heldenplatz!

 

Powercompetition und Danner-Racing beim Tag des Sports in Wien

 

Am Samstag, den 19.September2015 durften wir in Wien am berühmten Heldenplatz beim jährliche „Tag des Sports“ ausstellen ...

 

Powercompetition / Danner-Racing waren vom ÖAMTC und der OSK eingeladen worden, sich bei dieser großen und stark besuchten Veranstaltung als Vertreter des österreichischen Motorsports zu präsentieren.

 

Neben dem vielfachen Siegerauto PUCH/Mercedes G320 5,5,AMG wurden auch FIA zertifizierte Motorsportprodukte gezeigt wie Helme, Anzüge oder Schuhe – etwa aus der exklusiven Porsche Kollektion von Stand21!

 

Dem Publikum wurde damit unter anderem die Motorsportart „Cross Country Rallye“ nähergebracht, die in Österreich nicht sehr verbreitet ist – unser wackerer PUCH G ist im das einzige FIA T1 homologierte Fahrzeug Österreichs!

 

Abgerundet wurde das Event im Powercompetition Zelt mit Videos und Fotos von den zahlreichen Veranstaltungen der letzten 20 Jahre …

 

Aufgrund des regen Publikumsinteresses habe wir bereits die Einladung für nächstes Jahr erhalten!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Team

Garmin Botschafter

Radfahrer

Sponsoren

Erfolge

2003:

Sahara Rallye El Chott                    Rang 8 nach Spannrollenproblem  auf PUCH/Mercedes G 320   

News

 

Danner Racing startet wieder bei FIA Lauf

 

Am langen Wochenende 15. - 17.5.2015 fand in Rechnitz / Burgenland und Sarvar die Riverside Baja statt – der vierte Lauf zur FIA CEZ (Central European Zone) Cross Country Serie bzw. zweiter Lauf zur ungarischen Cross Country Meisterschaft – und von mir mitorganisiert!

 

Leider mußte der um Rechnitz geplante Prolog wegen starken Regens abgesagt werden, um die von der Gemeinde freigegebenen Wege nicht komplett zu zerstören.

 

38 Starter – 18 Autos, 4 Motorräder und 16 Quads/ ATV nahmen somit ab Freitag nachmittag die mehr als 800 km in Angriff.

 

Die Strecken am Samstag waren klassisches Cross Country Terrain, Feld- und Waldwege mit kräftigen Löchern und etwas Schlamm. Am Sonntag wurden Tracks der gleichzeitig stattfindenden Rallyemeisterschaft gefahren, somit schnell und teilweise recht eng.

 

Diese Kombination macht die Riverside Baja einzigartig und echt spannend.

 

Für meinen Beifahrer Niko Huber war es die erste Rallye – und er hat sich super geschlagen – Ergebnis:

 

3. Platz in unserer Klasse, 9. Platz gesamt!