joomla template

Abu Dhabi Desert Challenge

Beitragsseiten
Abu Dhabi Desert Challenge
Seite 2
Alle Seiten

 


Abu Dhabi Desert Challenge                 

 

Liebe Motorsportfreunde,

 

Abu Dhabi Desert Challenge – ein klingender Name für den ersten Lauf der Cross Country Weltmeisterschaft 2016! Eine atemberaubende Kulisse,  angefangen vom Fahrerlager in der Yas Marina – dem Austragungsort des schrägsten Formel 1 Rennens der Saison – in der Nacht und quer durch das Hotel, bis hin zu den phantastischen Dünen im Süden des Landes – in unmittelbarer Nähe der weltberühmten Moreb Düne …

 

Abu Dhabi Desert Challenge                 

 

Liebe Motorsportfreunde,

 

Abu Dhabi Desert Challenge – ein klingender Name für den ersten Lauf der Cross Country Weltmeisterschaft 2016! Eine atemberaubende Kulisse,  angefangen vom Fahrerlager in der Yas Marina – dem Austragungsort des schrägsten Formel 1 Rennens der Saison – in der Nacht und quer durch das Hotel, bis hin zu den phantastischen Dünen im Süden des Landes – in unmittelbarer Nähe der weltberühmten Moreb Düne …

 

 

Mitte März kam eine Anfrage von Uwe, einem bekannten deutschen Fotografen, ob ich ihn bei dieser schillernden Veranstaltung quer durchs Land / durch die Wüste zu den besten Fotopunkten fahren wolle! Lange mußte ich nicht überlegen – alle Voraussetzungen waren gegeben – Uwe hatte die Veranstaltung bereits mehr als 10 mal besucht – und einer meiner besten Beifahrer, Wick, der seit 5 Jahren in Ras al Kheimah  bei Dubai, borgt uns seinen Toyota FJ Cruiser für die 10 Tage!

 

In den letzten Jahren war Wick mit Uwe gefahren – heuer arbeitet er für Sven Quandt und sein X-Raid Team als Powertrain Spezialist.

 

Ich war zum ersten Mal in der Region – ist wirklich beeindruckend – alles besser, teurer, größer ….

 

 

 

 

Yas Marina Hotel

 

 

 

 

Pressekonferenz in Yas Marina

 

 

 

Zum Prolog auf einem gebauten Rundkurs in Abu Dhabi kam sogar das Staatsoberhaupt, um die Start- und Zielflagge zu schwingen! Am Start des Laufs war die komplette Weltelite – jede Menge Dakar Sieger und Weltmeister.

 

 

 

 

Sprunghügel beim Prolog

 

 

 

Ein sehr großer Anteil der Starter sind „aus der Gegend“, d.h. aus Saudi Arabien oder den Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Sven Quant mit seinem X-Raid Team hat 8 Minis am Start und einen Buggy, den Jutta Kleinschmid als „Entwicklungshelferin“ bewegt.

 

 

Fahrerlager Yas Marina

 

 

 

 

Jutta Kleinschmid im Buggy

 

 

 

Es sind auch 3 deutsche Motorradfahrer am Start – davon 2 Brüder, die ganz brav unterwegs sind …

 

 

Die Brüder Preuss

 

 

 

Von Anfang an setzte sich bei der Rallye, die 5 Tage lang von einem Bivak nahe der Grenze zu Saudi Arabien gefahren wurde , Nasser Al Atthiyah auf seinem neuen Toyota Hi Lux vom Feld ab.

 

 

 

 

Nasser Al Attiyah mit seinem Hi Lux

 

 

 

 

Streckenübersicht

 

 

 

Im Gegensatz zu vielen anderen „Wüstenrallyes“ – auch der Rallye Dakar in Südamerika - bestehen die Etappen bei der Abu Dhabi Desert Challenge zu 99% aus Sand, was in erster Linie einmal die Wüstensöhne etwas favorisiert …

 

Die erste Etappe führt von Abu Dhabi mit einer Verbindungsetappe und der ersten echten Dünenprüfung ins Bivak, nahe der Saudi Arabischen Grenze. Am CP3, der nahe der Straße liegt, können wir das erste Mal den ganzen Troß im Sand fotografieren – Uwe mit seiner „Hauptkamera“, ich mit seiner Reservekamera mit 35 – 180er Objektiv.

 

Das Bivak selbst ist überaus luxuriös, mit klimatisierten Zelten für Presse, Essen, Marshalls, …, Tankstelle und Pool – mitten in der Wüste!

 

 

 

 

Ein Pool mitten in der Wüste

 

 

 

Wir versuchen, teilweise 2 Fotopunkte pro Tag anzufahren, was bedeutet, um 05:00 aufzustehen … - SEHR früh, aber immerhin erleben wir so atemberaubende Sonnenaufgänge!

 

 

 

 

Reparatur nach Rolle

 

 

 

Nach einer anstrengenden, aber tollen Woche verbringe ich noch 1 Tag bei Wick in Ras Al-Khaimah , dann geht es wieder in den Alltag zurück ….

 

 

 

 

 

 

Zuvor aber noch Galdiner und Siegerehrung ….

 

 

 

 

 

Immerhin kann ich eine kurze Spritztour mit Stephan Schott im Mini beim Shakedown in Gedanken mitnehmen!

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach den vielen erfolgreichen Einsätzen bei Wüstenrallyes in Afrika habe bei dieser Veranstaltung so richtig Gusto bekommen, hier nächstes Jahr selbst mitzufahren – es fehlen nur mehr die erforderlichen € 40.000.- für Startgeld, Logistik und Mechaniker – da muß ich wohl ein paar sehr motivierte Sponsoren finden ….

 

 

 

Mit sportlichen Grüßen

 

Christof

 

Das Team

Jan Szekeres, Copilot und Navigator

TUA12 Jan Interview

Sponsoren

Erfolge

Baja Italia Cross Country WM FIA                      Rang 26

Tuareg Rallye Marokko                                      Rang 1

Transsyberia Rallye Moskau-Ulan Bataar         Rang 16

 

 

News

Anfang Juli 2014 hatte ich die Gelegenheit, mein Auto im Rahmen eines großen Kongresses für Verbrennungsdiagnostik

als Werbeträger für meinen Arbeitgeber AVL List GmbH auszustellen. Bei der Tuareg Rallye 2013 waren wir mit einem IndiMicro System unterwegs, das

während der ganzen Veranstaltung online den Zylinderdruck mitgemessen hat .... (s. auch Fotobereich)