joomla template

Danner Racing

Danner Racing bei der Italian Baja 2014

Liebe Motorsportfreunde,

Die Italian Baja 2014 in Pordenone ist Geschichte - und damit der überaus erfolgreiche erste Test des modifizierten Rallye Raid Fahrzeugs des Danner Racing Teams - des PUCH G320 / 5.5!

Nach 3 Monaten intensiver Umbauarbeiten (Motor/Getriebe, Vorbau/Flipfront sowie Stoßdämpfer von Öhlins) und ca. 20 km Probefahrt (!) waren auf den über 600 km dieses Cross Country WM Laufs keine Schäden aufgetreten (bis auf einen durchgescheuerten Wasserschlauch, was auf der Überführung zum Prolog behoben wurde). Die neue Konstellation ermöglichte deutlich höhere Geschwindigkeiten - und mehr Spaßfaktor beim Fahren!

Im Endeffekt reicht das dem Team Christof Danner / Herwig Rieger + Mechaniker Harald Landmann in diesem Weltklassestarterfeld für Rang 24!

Unser Team war übrigens wie fast immer das einzige aus Österreich - und ebenso der einzige PUCH / Mercedes G.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen bedanken, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Im Rahmen unseres Vereins (MS Wüste) wird demnächst zu einem Vortrag über diesen Einsatz eingeladen,

 

PS: weitere infos, Videos, hier:

http://www.youtube.com/watch?v=uM3x0sZYByo  (ab s 4:35 sind wir zu sehen)

https://www.youtube.com/watch?v=g2HTgNInJ9Q

 

Mit sportlichen Grüßen

Christof

Tuareg Samstag 16.03.2013

Als wir am Morgen in die Lobby kommen, wird immer noch gefeiert - gute Gelegenheit, sich von allen zu verabschieden, die wir am Abend nicht mehr getroffen haben .....
Die 520 km zum Flughafen sind etwas zäh, wir treffen dort noch viele Rallyekollegen bzw. Orgamitglieder.
Langsam trennen sich alle Wege, unser letzter task sind 5 Stunden Wartezeit in Frankfurt - echt öde .....
So geht die Tuareg Rallye 2013 zu Ende - mit einigen Aufgaben, um den G wieder fit und noch konkurrenzfähiger zu machen!

Tuareg Donnerstag 14.03.2013

Tuareg1403

Wir starten anders als an den beide Tagen davor wieder in der Originalreihenfolge - Auto Profi, Moto Profis, Moto Amateure und Auto Amateure.
Vor uns der Porsche - aber nach ein paar Kilometern haben wir ihn eingeholt - dann könnne wir an einer Abzweigung sogar vorbeigehen!
Es geht über versandete Pisten, teilweise echt schnell; inzwischen hat der schwarze Bowler auf den Porsche aufgeschlossen.
Nach dem Abbiegen auf eine breite Piste gehen die beiden an uns vorbei - keine Chance ...

Weiterlesen...

Tuareg Freitag 15.03.2013

Tuareg1503

Unser Auto wurde um 19:00 vom 8x8 Kat von Sepp Ziegler aus den Dünen geholt.
Wir müssen nach der Rallyehymne "Hier kommt die Sonne" nicht aufstehen - irgendwie fehlt mir etwas ....
Die Kollegen fahren während unseres Frühstücks die erste der beiden kurzen Etappen, die als Abschluß der Tuareg Rallye 2013 geplant sind.

Weiterlesen...

Tuareg Mittwoch 13.03.2013

Tuareg1303

Heute habe wir Nefta - die Stadt der Dattelpalmen - verlassen. Leider hängen in unserem Hotel die Ergebnisse nicht aus - gestartet wird aber ohnehin nach der Wertung des Vortags.
Wir rollen die 4 km zum Vorstart - heute stehen 300 km am Programm, davon 3 Special Stages (das ganze diesmal mit den CAN Daten in den IndiCom Messungen).
Was wieder nicht geht, ist die GoPro Hero 3 - abends kein Problem, läßt sich das Schei... Ding im Auto nicht mehr ein- oder ausschalten - Angst vor Gelände?? Von wegen Hero ....

Weiterlesen...

Weitere Beiträge...

Seite 5 von 7

5

Das Team

goeraneibel

Göran Eibel, ebenfalls neu bei uns; mit Fahrer Mario Ivanic Sieger der Buggywertung bei der Tuareg Rallye Marokko 2012, Gesamt 3. bei den Amateuren.

Sponsoren

Erfolge

2002:
Erste Wüstenrallye Sahara Rallye El Chott      Rang 6  auf PUCH/Mercedes 230GE

News

 

Die Tuareg Rallye 2015 ist Geschichte ….

Die Veranstaltung brachte uns zahlreiche Erkenntnisse – allerdings leider kein Resultat, da wir – in Sichtweite des Podiums - wegen unüberbrückbarer Differenzen mit der Organisation nach der wichtigsten Etappe abgebrochen haben (weitere Details dazu demnächst hier)

- der V8 Motor ist auch in den Dünen super, immer Power vorhanden, Liqui Moly Öl ist  trotz hoher Temperaturen wie neu

- die unmittelbar vor der Rallye eingebauten HA Federn von Eibach haben sich bewährt

- Öhlins Dämpfer sind Klasse, thermisch und mechanisch OK

- keine Fahrfehler / Schäden

- nur kleine Navigations-Hoppalas wegen der verwirrende Roadbookschreibweise

- Die General Tire MT Baja Reifen sind super stabil und sogar im Sand hervorragend

- Die neue Auslegung der Reifendruckregelanlage (wegen der Flipfront) hat gut funktioniert

Ich möchte mich an dieser Stelle ganz besonders bei unserem Serviceteam (Conny und Frank) bedanken sowie bei allen Unterstützern, die meine Motorsportaktivitäten ermöglichen!